Portrait

Ich bin am 19. Juli 1964 als jüngstes von drei Geschwistern in Brienz geboren. Meine Kindheit wurde stark von der meist schönen und unbeschwerten Zeit auf der Alp geprägt. Diese Erinnerungen kommen auch in einigen Liedern zum Ausdruck. Ab dem ersten bis ins neunte Schuljahr ging ich jeweils in den Sommerferien als Hüterbub oder "Statterbub" auf die Alp. Die Arbeit mit menem Grossvater, welcher als Kleinbauer und Hufschmied jeweils viel zu tun hatte, bereitete mir ebenfalls sehr viel Freude. Nach der Schule in Brienz machte ich die Lehre als Elektroinstallateur mit anschliessender Zusatzlehre als Netzelektriker. Später absolvierte ich die Meisterprüfung und schloss das Studium zum Elektrotechniker und später das Nachdiplomstudium zum dipl. Betriebswirtschafter erfolgreich ab. Jodeln war schon in der Kindheit kein Fremdwort für mich. Schon mein Vater sang und singt heute noch im Jodlerklub Bärgecho Brienz aktiv mit. Nach der Rekrutenschule trat ich ebenfalls dem JK Bärgecho Brienz bei und war Aktivmitglied bis 1991.Während des Studiums in Burgdorf sang ich im Ämmitaler Chörli Burgdorf mit. Im Jahre 1997 absolvierte ich den Dirigentenkurs des Bernisch Kantonalen Jodlerverbandes BKJV. In der Folge übernahm ich 1998 die musikalische Leitung des Jodlerklubs Oberburg, welche ich bis heute noch inne habe. So richtig mit komponieren begann ich nach dem völlig unerwarteten Sieg am Jodellieder-Kompositions-Wettbewerbs vom Schweizer Radio und Fernsehen und dem Eidgenössischen Jodlerverbandes EJV. Unter dem Namen "jodel Idee suisse" fand ein Wettbewerb statt, bei dem neue, lüpfige Jodellieder gesucht wurden. Ganz überraschend gewannen wir den Final am Eidgenössischen Jodlerfest 2002 in Freiburg. Dies war zugleich auch der Startschuss für weitere Jodelliederkompositionen. Nebst dem Jodeln bin ich ein begeisterter Bergsteiger. Viele schöne Bergtouren durfte ich als Patrouillenführer im Militär, als Tourenleiter im SAC , mit der Familie oder mit Freunden machen. Einige Lieder zeugen von den unvergesslichen und schönen Erlebnissen in den Bergen. Im Jahre 1991 heiratete ich meine Frau Franziska und zwei Jahre später kam Lena Maria (1993) und Adrian (1994) zur Welt. Franziska ist auch diejenige, welche mich motiviert hat am Jodelliederwettbewerb "jodel Idee suisse" mitzumachen. Sie liefert oftmals die guten Ideen für die lustigen Texte und hilft beim Verse dichten tatkräftig mit. Die Familie ist mir sehr wichtig und so sind auch einige Lieder aus Erlebnissen mit der Familie entstanden.

2. August 2004; Allalinhorn 4'027 m mit Familie (Lena 11, Adrian 10)